LTE Technik

Mit der LTE-Technik wird in Deutschland ein neuer Standard im Bereich der mobilen Möglichkeiten des Internets gesetzt. Ziel der LTE-Technik ist es, vorrangig die sogenannten "weißen Flecken auf der Landkarte" die bislang mit einem schnellen, mobilen Internet unterversorgt sind, mit dieser neuen Technik zu füllen. Bei diesen Gebieten handelt es sich um Regionen, in denen auch die Breitbandversorgung mit DSL kaum zu erhalten war. Alle deutschen Regionen die bisher, wenn überhaupt, nur langsame DSL-Verbindungen und keine Alternativen per UMTS haben, sollen als erste an das LTE-Netz angebunden werden.

Bei Nutzung von LTE fällt zuerst die stark erhöhte Bandbreite auf. Downloads werden sehr viel schneller abgeschlossen, Videostreams sind in viel größerer Qualität zu sehen und so weiter. Das ist ein großer Vorteil gegenüber UMTS, aber LTE bietet noch weitere teilweise sehr nützliche Fortschritte an. Einer dieser ist die sogenannte Latenzzeit. Das ist das Zeitmaß, wie lange ein Datensignal vom Internetzugang zum Server und wieder zurück benötigt. Die Latenz befindet sich üblicherweise im zweistelligen Millisekundenbereich. Mit der neuen LTE-Technik kann diese Zeit auf rund fünf Millisekunden gesenkt werden. Dies ermöglicht endlich Anwendungen im Internet, die auf eine beinahe in Echtzeit stattfindende Kommunikation angewiesen sind. Hierzu zählen komplexe Online-Spiele ebenso wie auch der Chat mit Freunden oder Online-Konferenzen großer Betriebe. Vor allem auch in der Video-Telefonie ist diese verkürzte Latenzzeit eine hervorragende Neuerung – die Antworten kommen nicht mehr verzögert, sondern quasi in Echtzeit. Diese Verzögerung kennt man zum Beispiel bei den Nachrichtensendungen mit direktem Kontakt zu einem Auslandskorrospondenten. Solch ein Gespräch läuft häufig recht zäh – dies wird sich mit LTE in Zukunft vermeiden lassen. Und auch die Sprachqualität selbst wird durch die hohe Bandbreite stark verbessert werden können. Und nicht zuletzt auch im Bereich der Online-Spiele profitiert der LTE-Nutzer von einer höheren Geschwindigkeit der Übertragung.

Wie schnell ist LTE wirklich? Wenn es um die Geschwindigkeit von LTE geht, hört man immer wieder verschiedene Werte. Manche sprechen von Geschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s, bei Anderen hört man von 50 Mbit/s im Downstream. Da auch bei LTE, wie bei UMTS die Höchstgeschwindigkeit mit allen anderen räumlich nahen Mitkunden geteilt wird, kann die volle Leistungsmenge natürlich nicht vom Einzelnen ausgeschöpft werden. Auch ist längst noch nicht im Handel, was im Labor bereits funktioniert. So gibt es derzeit für die LTE-Technik noch kaum geeignete Endgeräte, andererseits wurde bereits auf der CeBit 2010 eine Hardware vorgeführt, die sogar bis zu 1 Gbit/s downloaden konnte. Dies sind nur zwei der Gründe, warum die Angaben einerseits von Herstellern der Hardware und andererseits von den LTE-Anbietern selbst schwanken. Auf jeden Fall ist klar, dass eine sehr viel höhere Geschwindigkeit erreicht wird, als mit bisherigen Technologien.

Intern

Impressum
Datenschutz
Haftungsausschluss

Linkpartner